modelllehrgang fabe behinderte

(K2)1.5.4 A… berücksichtigt bei der Gestaltung von Esssituationen unterschiedliche Bedürfnisse und Kulturen. (K2)x... beschreibt Entwicklung und Professionalisierung der sozialen Berufe und der Betreuungsaufgaben. Ratgeber für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Das Leben mit einer Behinderung, sei es die eigene Behinderung oder die Behinderung eines Angehörigen, ist … (K3)x… begründet berufliche Handlungen mit ethischen Grundprinzipien und sozialen Normen. erreichterreichtDatum, VisumBerufsbildner/inZur Information: entsprechende Leistungsziele der Schule und/oder des überbetrieblichen KursesMethoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen:Kommunikationsfähigkeit; Teamfähigkeit; Umgangsformen und situationsgerechtes Auftreten4.4.1 A... kommuniziert und informiert nach aussen in einer professionellen Haltung. (K4)x… formuliert überprüfbare Ziele. Bildungsplan zur Verordnung über die berufliche Grundbildung Fachfrau Betreuung/Fachmann Betreuung vom 16. LehrjahrBetriebliche Präzisierung nicht erreichtteilw. Lehrjahr3. (K4) (ÜK: ‚Abhängigkeit, Macht und Missbrauch in der Betreuung’)4.3.2 A… unterscheidet berufliche von privaten Beziehungen und verhält sich dem entsprechend. Wenn das Ziel als erreicht beurteilt wird, hier Kreuz oder Häkchen setzen. LehrjahrBetriebliche Präzisierung nicht erreichtteilw. Für jede Ausbildungsrichtung existiert ein eigener Modelllehrgang, in welchem die allgemeinen und die spezifischen Leistungsziele des Bereichs auf die drei Lehrjahre verteilt sind. erreichterreichtDatum, VisumBerufsbildner/inZur Information: entsprechende Leistungsziele der Schule und/oder des überbetrieblichen KursesMethoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen:Prozessorientiertes, vernetztes Denken und Handeln7.1.1 A... zeigt auf, welche betrieblichen Abläufe die Würde der betreuten Personen unterstützen oder gefährden. Diese Entwicklung stellt im internationalen Behindertenrecht einen historischen Wendepunkt dar, der … (K3)7.1.5 A… beschreibt in Grundzügen die Finanzierung des eigenen Betriebs. (K3)x... beschreibt die wichtigen Aspekte der schweizerischen Sozialpolitik (z.B. Dieser Umstand und die Forderung, das Potential und die Bedürfnisse der betreuten Personen zu berücksichtigen, setzen die Planung, Vorbereitung und Auswertung von Tätigkeiten voraus. ", USERINITIALS \* Lower \* MERGEFORMAT " "" IF PAGE 1 = NUMPAGES 46 "Letzte Änderung: DATE \@ "dd.MM.yyyy" \* MERGEFORMAT 20.12.2010" "" IF PAGE 1 = NUMPAGES 46 ", USERINITIALS \* LOWER \* MERGEFORMAT e" "" Platz für weitere Bemerkungen. LehrjahrBetriebliche Präzisierung nicht erreichtteilw. (K2) … setzt kreative Mittel und Methoden in der agogischen Arbeit ein. Lehrjahr3. (K3)x1.6.3 A… leitet betreute Personen im schonenden Umgang mit Gegenständen (Kleider, Spielsachen usw.) Lehrjahr2. Behinderte Menschen mit Mut machenden Geschichten und besonderen Fähigkeiten 10.08.2020. Januar 2011 Erklärungen zur Handhabung des Modell-Lehrganges 5.2 Richtziel Die eigene Tätigkeit auswerten1. (K3) (ÜK: ‚Einführung in die Arbeit mit Menschen mit Behinderung’)1.2.11 Beh… setzt die verschiedenen Mobilitäts-Hilfsmittel und Techniken für Menschen mit Körperbehinderungen situations- und personengerecht ein. (K3)x… erklärt die Verabreichung von Sondennahrung bei bestehendem Zugang. ( ( l l D D D $ ÿÿÿÿ h h h P ¸ ü ´! Das Modellernen bzw. (K3)x… beschreibt die wichtigsten Schritte der menschlichen Entwicklung (Emotion, Motorik, Wahrnehmung, Denken, Sprache, Sozialverhalten und Moral) als Prozess. (K5) (ÜK: ‚Betreuungssituationen reflektieren’) Bearbeitung von nicht erreichten Leistungszielen teilweise erreichten Leistungszielen (wichtige Ziele, die mehrmals und mit unterschiedlichen Anforderungen bearbeitet werden) Nr.Bemerkungen zur Beurteilung, Erläuterungen, Massnahmen, Zeitangaben Weitere Bemerkungen: 1.4 Richtziel Sich an der Gestaltung des Aufenthaltsortes beteiligen1. (K3)x Bearbeitung von nicht erreichten Leistungszielen teilweise erreichten Leistungszielen (wichtige Ziele, die mehrmals und mit unterschiedlichen Anforderungen bearbeitet werden) Nr.Bemerkungen zur Beurteilung, Erläuterungen, Massnahmen, Zeitangaben Weitere Bemerkungen: 4.3 Richtziel Professionelle Beziehungen aufnehmen, gestalten und lösen1. Lehrjahr2. (K3)x... nutzt die Funktionen des Internets zur Beschaffung von fachlichen Informationen. B. Funktionale Gesundheit, Normalisierung, Empowerment, Kinästhetik) und reflektiert dabei die eigene Rolle und die eigene Haltung. (K3)x… erklärt Kontrolle der Vitalzeichen. (K4)x... erläutert Methoden der Auswertung. erreichterreichtDatum, VisumBerufsbildner/inZur Information: entsprechende Leistungsziele der Schule und/oder des überbetrieblichen KursesMethoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen:Arbeitstechniken, Kommunikationsfähigkeit6.1.1 A… wendet die im Betrieb üblichen Verfahren und Instrumente an (z. (K3)xx… erläutert konstruktive Konfliktlösungsmodelle und setzt sie in Konfliktsituationen in der Schulklasse ein. (K3)6.1.4 A... beschafft sich via Internet fachliche Informationen für die Betreuungsarbeit. 2.1 Richtziel Den Alltag am Betreuungsort bedürfnisorientiert gestalten1. Lehrjahr2. (K3) Bearbeitung von nicht erreichten Leistungszielen teilweise erreichten Leistungszielen (wichtige Ziele, die mehrmals und mit unterschiedlichen Anforderungen bearbeitet werden) Nr.Bemerkungen zur Beurteilung, Erläuterungen, Massnahmen, Zeitangaben Weitere Bemerkungen: Arbeit mit betreuten Personen 1. AHV, IV, Ergänzungsleistungen, Sozialhilfe, Anspruch auf Hilfsmittel, Subventionen, Arbeitslosenversicherung) in Bezug auf die Anspruchsberechtigten. (K3) … setzt Konzepte zur Förderung der Selbstständigkeit für Menschen mit Behinderung in der Betreuungsarbeit ein (z. Lehrjahr2. Eintritts- und Austrittsituationen. (K3)4.1.2 Beh… bringt Anregungen aus der UNO-Deklaration zu den Rechten von Menschen mit Behinderung in die Betreuung ein. (K3)x Bearbeitung von nicht erreichten Leistungszielen teilweise erreichten Leistungszielen (wichtige Ziele, die mehrmals und mit unterschiedlichen Anforderungen bearbeitet werden) Nr.Bemerkungen zur Beurteilung, Erläuterungen, Massnahmen, Zeitangaben Weitere Bemerkungen: 2.5 Richtziel Partizipation am gesellschaftlichen Leben ermöglichen1. (K2)1.5.5 A… erkennt Auffälligkeiten im Essverhalten bei den betreuten Personen und reagiert fachlich begründet darauf. LehrjahrBetriebliche Präzisierung nicht erreichtteilw. (K3)4.3.9 A… erkennt Abhängigkeiten in Betreuungsverhältnissen und geht damit verantwortungsvoll um. (K1)6.2.2 A… erläutert die eigenen Aufgaben im Zusammenhang mit Aufräumen, Reinigung und Instandhaltung der Innen- und Aussenräume und führt diese aus. (K3)x... nennt und erläutert Organisationen und Beratungsstellen, die in Situationen der Überforderung unterstützen können. (K2)1.2.2 Beh... erkennt Veränderungen im individuellen Verhalten der Menschen mit Behinderung und leitet entsprechende Massnahmen im Rahmen der Kompetenzen ein. basale Stimulation) bei Menschen mit Behinderung ein. (K3)(ÜK: ‚Animation’)1.2.4 A… wendet im Betreuungsalltag gesundheitsfördernde und präventive Massnahmen für sich und andere an. Lehrjahr3. (K3)x1.5.2 Beh… begleitet und gestaltet Esssituationen für Menschen mit Behinderung bedürfnisgerecht. (K2)1.4.2 A… bezieht Orientierungshilfen in die Raumgestaltung ein. (K4) … gestaltet Kontaktmöglichkeiten zu Trauernden. Veränderung der Arbeitsbelastung). Lehrjahr2. (K3)x… beschreibt die Bedeutung von (privaten, halbprivaten, öffentlichen) Lebensräumen und deren Einrichtung für das Wohlbefinden von Menschen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft. (K3)2.5.3 A… erkennt Ausgrenzung von Personen und ergreift Massnahmen zur Integration. LehrjahrBetriebliche Präzisierung nicht erreichtteilw. Das Ausbildungshandbuch Fachfrau/Fachmann Betreuung kann zum Preis von 63.- Franken bei www.savoirsocial.ch bestellt werden. (K2)6.1.2 A... nutzt bestehende betriebsspezifische Datenbanken und Netzwerke korrekt. ''International Symbol of Access'') Als Behinderung bezeichnet man eine dauerhafte … 10 Beziehungen: Behinderung, Daniel Karasek, Independent living, Mondkalb (Zeitung), Neurodiversität, Neurodiversitätsbewegung, Ohrfeige, Soziales Modell von Behinderung, Spanischer Stiefel, Wahrnehmung. (K2)3.1.2 Beh... erläutert die Bedeutung von Wahrnehmungs- und Sinnesbeeinträchtigungen für das Lernen- und die Entwicklung des Menschen. Lehrjahr3. (K2)4.3.3 Beh… beschreibt Macht- und Ohnmachtssituationen an Beispielen aus der eigenen Praxis und formuliert lösungsorientierte Handlungsansätze. (K2)1.6.1 Beh… unterstützt Menschen mit Behinderung wo nötig bei der Ausführung von Haushaltarbeiten. (K3)xx… erklärt das Entstehen von Ausgrenzung im sozialen Kontext und beschreibt Möglichkeiten der Integration. (K3)x1.5.3 A… bezieht die betreuten Personen so weit als möglich in die Planung, Vorbereitung und Zubereitung der Mahlzeiten ein. (K3)xx... zählt Grundprinzipien der Sitzungsvorbereitung auf. (K2)1.5.1 Beh… hält Diäten und wichtige Ernährungsregeln im Alltag ein. (K3) 2.1.2 A… wendet vielfältige Möglichkeiten der Alltagsgestaltung wie Strukturierung, Rhythmisierung oder Ritualisierung an. (K3) x… erklärt Dekubitus- und Thromboseprophylaxe. (K4) (ÜK: ‚Handlungskonzepte und –methoden in der Behindertenbetreuung’)3.2.2 A… fördert den Kontakt und den Austausch unter betreuten Personen im Alltag. (K4)xx... zählt einzelne Stresssymptome und Zeichen der psychischen und physischen Überlastung sowie Symptome eines Burnouts auf und erläutert hilfreiche Massnahmen zur Vorbeugung und Bewältigung. (K3)x6.1.3 A... verfasst Berichte, Briefe und weitere Dokumente mithilfe eines Textverarbeitungsprogramms. (K4) (ÜK: ‚Abhängigkeit, Macht und Missbrauch in der Betreuung’) 4.3.3 A… nimmt verbale und nonverbale Botschaften wahr und reagiert angemessen darauf. (K4)xx… erläutert, was Behinderungen für die betreuten Menschen und ihre Lebensgestaltung bedeutet und leitet daraus Konsequenzen für die eigene Haltung und das eigene Handeln ab. (K3)x... zählt die wichtigsten Punkte der UNO-Deklaration zu den Rechten von Menschen mit Behinderung auf. (K2)2.1.3 A… nutzt die verfügbaren Innen- und Aussenräume bedürfnisorientiert. (K3)5.2.2 A… beurteilt den Aufwand für die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung einer Tätigkeit im Hinblick auf Effizienz. Datum und Visum Berufsbildner/in zum Zeitpunkt, wenn das Ziel als erreicht und damit als abgeschlossen beurteilt wird. (K2)x… beschreibt den Beruf und die beruflichen Tätigkeiten der Fachfrau/des Fachmanns Betreuung. (K3)x4.2.7 A... gibt mündliche und schriftliche Informationen korrekt an die entsprechenden Stellen weiter. B. bestärkt betreute Personen in ihrem Verhalten, ermutigt sie, lässt ausprobieren, weckt Einsicht, zeigt alternative Verhaltensweisen, logische Konsequenzen und entsprechende Massnahmen auf, führt bei Bedarf angekündigte Konsequenzen durch). erreichterreichtDatum, VisumBerufsbildner/inZur Information: entsprechende Leistungsziele der Schule und/oder des überbetrieblichen KursesMethoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen:Prozessorientiertes, vernetztes Denken und Handeln; Systematisches Denken; Eigenverantwortliches Handeln; Empathie; Umgangsformen und situationsgerechtes Auftreten; Kommunikationsfähigkeit4.3.1 A… respektiert betreute Personen als eigenständige Persönlichkeiten. Sem.) Juni 2005… Lehrjahr3. (K3)x… erklärt die Bedeutung von religiösen, gesellschaftlichen und individuellen Feiertagen. (K3)2.2.3 A… vertritt bei Bedarf Prinzipien des Betriebes gegenüber Betreuten und Angehörigen resp. (K3)x7.2.3 A… zählt die verschiedenen Berufe, Funktionen, Kompetenzen und Verantwortungen im jeweiligen Arbeitsbereich auf. LehrjahrBetriebliche Präzisierung nicht erreichtteilw. erreichterreichtDatum, VisumBerufsbildner/inZur Information: entsprechende Leistungsziele der Schule und/oder des überbetrieblichen KursesMethoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen:Arbeitstechniken; Systematisches Denken2.5.1 A... erläutert die Bedeutung der Partizipation am gesellschaftlichen Leben. (K4) ... reflektiert die eigene Rolle vor dem Hintergrund von Abhängigkeit und Machtgefälle und zieht daraus Schlüsse für das eigene Handeln. Lehrjahr3. Modelllernen und Medienwirkungen auf aggressives Verhalten - Psychologie / Lernpsychologie, Intelligenzforschung - Seminararbeit 2004 - ebook 4,99 € - GRIN (K3)2.5.1 Beh... unterstützt Menschen mit Behinderung in der Pflege ihrer sozialen Kontakte und der Teilnahme an kulturellen Anlässen. (K2) Bearbeitung von nicht erreichten Leistungszielen teilweise erreichten Leistungszielen (wichtige Ziele, die mehrmals und mit unterschiedlichen Anforderungen bearbeitet werden) Nr.Bemerkungen zur Beurteilung, Erläuterungen, Massnahmen, Zeitangaben Weitere Bemerkungen: 7.2 Richtziel Die Verantwortung der verschiedenen Beteiligten einer Organisation kennen1. (K2)x4.4.4 A... übernimmt im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Institution zugeteilte Aufgaben. (K2)1.6.2 A… hält Räume ordentlich und reinigt sie effizient, hygienisch und ökologisch. basale Stimulation) bei Menschen mit Behinderung an. B. Funktionale Gesundheit, Normalisierung, Empowerment, Kinästhetik) und reflektiert dabei die eigene Rolle und die eigene Haltung. (K3)x… erklärt verschiedene Vorgehensweisen zur Entscheidungsfindung. Seit mehr als 40 Jahren arbeite ich als Psychottherapeutin. (K3)2.1.5 A… bezieht unterschiedliche kulturelle Hintergründe in die Betreuung ein. (K2)1.2.5 A... wendet Methoden der Bewegungsförderung im Alltag an und beschreibt deren Bedeutung für das Wohlbefinden der betreuten Person. (K3)x... beschreibt die Bedeutung von Privatsphäre und das Respektieren persönlicher Grenzen für Menschen mit Behinderung. Man findet ihn in Register 8 des Ausbildungshandbuches. Lehrjahr3. Hier beschreiben Sie das weitere Vorgehen zur Bearbeitung der teilweise oder nicht erreichten Leistungsziele. Das neue Konzept des Fabrik-, 3D Lab- und Entwicklungszentrums widmet sich ausschließlich der Förderung der Modelleisenbahn und der Entwicklung neuer anwendbarer Technologien. Lehrjahr3. Lehrjahr3. LehrjahrBetriebliche Präzisierung nicht erreichtteilw. (K1)4.1.3 A… hält die Regelungen des Datenschutzes und der Schweigepflicht ein. 32 BBV Wenn Sie beabsichtigen, die Ausbildung im Sommer 2021 zu starten, besuchen Sie bitte die Informationsveranstaltung an einem der untenstehenden Daten: - Mittwoch, 13.01.2021 Anmeldefrist: 12.01.2021, 12:00 Uhr - Mittwoch, 17.03.2021 Anmeldefrist: 16.03.2021, 12:00 Uhr B. Funktionale Gesundheit, Normalisierung, Empowerment, Kinästhetik) und reflektiert dabei die eigene Rolle und die eigene Haltung. (K3)x… beschreibt Merkmale und Formen von Notfallsituationen und leitet daraus das richtige Verhalten ab. autonomieerhaltend. Damit ist die bloße Fortbewegung im öffentlichen Raum gemeint, sei es mit eigenen Vehikeln oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus, Tram und Bahn. (K3)3.1.2 A… erläutert Wahrnehmungsprozesse und mögliche Störungen. (K2)* Modelllehrgang. (K2) Bearbeitung von nicht erreichten Leistungszielen teilweise erreichten Leistungszielen (wichtige Ziele, die mehrmals und mit unterschiedlichen Anforderungen bearbeitet werden) Nr.Bemerkungen zur Beurteilung, Erläuterungen, Massnahmen, Zeitangaben Weitere Bemerkungen: 1.5 Richtziel In der Ernährung und Verpflegung Unterstützung bieten1. 1.1 Richtziel Bei der Körperpflege Unterstützung bieten oder sie stellvertretend übernehmen1. (K4) (ÜK: ‚Handlungskonzepte und -methoden in der Behindertenbetreuung’)3.2.4 A… bietet Spiele situationsbezogen an und begründet deren Wahl. (K3)x… beschreibt Grundsätze der Aktenführung. Weiterentwicklung als FaBe (6. (K3)x… beschreibt das Funktionieren von sozialen Organisationen mit Grundbegriffen der Organisationslehre (z. (K3)5.1.2 A... plant Aktivitäten auf Grund von Beobachtungen und eigenen Überlegungen unter Berücksichtigung wesentlicher betreuerischer Aspekte. und berücksichtigt diese bei der Gestaltung des Kontaktes mit ihnen. (K3)x… erläutert Ursachen, Symptome und Verlauf häufiger Krankheiten (z. B. im Umgang mit Gewalt, Macht/ Ohnmacht, aggressivem Verhalten, Überforderungs- und Abgrenzungssituationen). (K3)4.3.2 Beh… berücksichtigt bei der Gestaltung der Beziehungen die besondere Abhängigkeit der Menschen mit Behinderung und verhält sich diesbezüglich fachlich begründet. Bewerbe dich für eine freie Lehrstelle als Fachmann/-frau Betreuung EFZ Behindertenbetreuung in der Schweiz und informier dich über Ausbildung und Arbeitgeber. (K4)3.1.4 A… erläutert Begriffe und Prozesse der Sozialisation. (K5) (ÜK: ‚Betreuungssituationen reflektieren’)1.3.1 Beh... reagiert fachlich begründet auf aggressives und autoaggressives Verhalten der Menschen mit Behinderung. (K2) x… erklärt Merkmale und Auswirkungen von auffälligem Essverhalten und beschreibt die notwendigen Massnahmen. erreichterreichtDatum, VisumBerufsbildner/inZur Information: entsprechende Leistungsziele der Schule und/oder des überbetrieblichen KursesMethoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen:Systematisches Denken; Empathie; Arbeitstechniken3.1.1 A…erläutert die wichtigsten psychologischen Begriffe zum Thema Identität und Persönlichkeit. LehrjahrBetriebliche Präzisierung nicht erreichtteilw. Modell-Lehrgang Fachfrau / Fachmann Betreuung. (K2)4.4.1 Beh... unterstützt Menschen mit Behinderung in der Vertretung ihrer eigenen Anliegen nach aussen. Lehrjahr2. Merkblatt FaBe Nachholbildung nach Art. erhalten1. Lehrjahr2. In den täglichen Verrichtungen werden sie wo nötig unterstützt. (K2) 1.2.8 Beh… bereitet im Rahmen der betrieblichen Kompetenzen die Verabreichung von im Arbeitsfeld gebräuchlichen Medikamenten vor und führt diese durch. Nummer des betreffenden Leistungsziels. (K2)7.1.2 A... erklärt die Entstehung und Entwicklung des eigenen Betriebs. (K3) (ÜK: ‚Kreative Methoden in der agogischen Arbeit’) Bearbeitung von nicht erreichten Leistungszielen teilweise erreichten Leistungszielen (wichtige Ziele, die mehrmals und mit unterschiedlichen Anforderungen bearbeitet werden) Nr.Bemerkungen zur Beurteilung, Erläuterungen, Massnahmen, Zeitangaben Weitere Bemerkungen: 2.4 Richtziel Rituale, Feste, Feiertage im Tages-, Wochen- und Jahresablauf sowie individuell bedeutende Ereignisse gestalten1. Lehrjahr3. 3.1 Richtziel Ressourcen und Potenzial der betreuten Person erkennen1. (K3)x… erläutert Mittel und Methoden, um die sozialen und kulturellen Netze der betreuten Personen zu pflegen. (K3)x Bearbeitung von nicht erreichten Leistungszielen teilweise erreichten Leistungszielen (wichtige Ziele, die mehrmals und mit unterschiedlichen Anforderungen bearbeitet werden) Nr.Bemerkungen zur Beurteilung, Erläuterungen, Massnahmen, Zeitangaben Weitere Bemerkungen: 2.3 Richtziel Kreative Aktivitäten zur Anregung und Animation durchführen1. (K2)1.2.9 Beh… berücksichtigt Gefahrenpotenziale für Verletzungen und Gesundheitsschädigungen bei der Betreuung. (K3)x… erläutert gesetzliche Rechte und Verantwortlichkeiten von Fachpersonen, Angehörigen und Drittpersonen in der Betreuungsarbeit. (K2)7.1.1 Beh… beschreibt die speziellen IV Finanzierungsmöglichkeiten zur Förderung, Unterstützung und Eingliederung von Menschen mit Behinderungen (z. Die Bewusstheit der eigenen Person, die Reflexion des eigenen Verhaltens und soziale Handlungskompetenzen haben deshalb zentrale Bedeutung. 31. (K3)5.1.5 A… berücksichtigt die Qualitätsstandards in der Planung von Aktivitäten. Lehrjahr2. B. Leitbild, Organigramm, Funktionendiagramm, Pflichtenheft, Ablauforganisation). (K3)x… beschreibt Methoden und Mittel der Bewegungsförderung im Alltag. (K3)2.1.6 A… führt aus, was interkulturelle Kompetenz in der Betreuung bedeuten kann. (K3) Bearbeitung von nicht erreichten Leistungszielen teilweise erreichten Leistungszielen (wichtige Ziele, die mehrmals und mit unterschiedlichen Anforderungen bearbeitet werden) Nr.Bemerkungen zur Beurteilung, Erläuterungen, Massnahmen, Zeitangaben Weitere Bemerkungen: 4.4 Richtziel Kommunikation nach aussen mitgestalten1. Seit einiger Zeit gewinnen die Disability Studies auch im deutschsprachigen Raum Konturen. (K3)x... erläutert die Bedeutung von Nähe und Distanz in der Beziehung zu Menschen. Lehrjahr2. (K2 Bearbeitung von nicht erreichten Leistungszielen teilweise erreichten Leistungszielen (wichtige Ziele, die mehrmals und mit unterschiedlichen Anforderungen bearbeitet werden) Nr.Bemerkungen zur Beurteilung, Erläuterungen, Massnahmen, Zeitangaben Weitere Bemerkungen: 3. LehrjahrBetriebliche Präzisierung nicht erreichtteilw. Januar 2011 Erklärungen zur Handhabung des Modell-Lehrganges. (K3)x4.3.13 A… berücksichtigt geschlechterspezifische Aspekte in der Betreuungsarbeit. (K3)x… beschreibt Möglichkeiten, Bedingungen und Gefahren für Ausflüge, Besuche und Anlässe etc. klassisches Konditionieren, Lernen durch Verstärkung, Nachahmung, Versuch und Irrtum, Einsicht). (K3) .. reflektiert das eigene Verhalten in anspruchsvollen Betreuungssituationen in der Praxis (z. (K3)x... erklärt den Sinn der Regelungen des Datenschutzes und der Schweigepflicht. (K2)3.1.13 A… zählt mögliche Ursachen von körperlichen, geistigen, psychischen und sozialer Beeinträchtigung, Störung und Behinderung auf. (K3)x4.4.3 A… erklärt gegenüber Dritten die Angebote des eigenen Betriebs in verständlicher Weise. (K3)xx… erklärt die Bedeutung der Teilnahme und Mitsprache bei alltäglichen Tätigkeiten und Abläufen. (K3)x… erläutert, wie Menschen mit Behinderung bei Bedarf in Haushaltarbeiten unterstützt werden können. (K2) … setzt Konzepte zur Förderung der Selbstständigkeit für Menschen mit Behinderung in der Betreuungsarbeit ein (z. (K3)x... beschreibt autonomieförderndes bzw. (K2)x… beschreibt verschiedene Finanzierungsgrundlagen (Subventionen, Tagessatz, IV-Renten, Ergänzungsleistungen, Spenden usw.) Durch den medizinisch rehabilitativen Lösungsansatz würden behinderte Menschen in eine abhängige Position gebracht (c) in der von ihnen erwartet würde, „sich individuell anzupassen und ihre Behinderung so gut wie möglich zu ‚bewältigen‘ [d]“ (Waldschmidt 2005: 16). (K4)4.1.1 Beh… erläutert aktuelle ethische Fragestellungen in Bezug auf Menschen mit Behinderung und vertritt dazu eine eigene Meinung. (K3) ... reflektiert das eigene Verhalten in anspruchsvollen Betreuungssituationen in der Praxis (z. Leitziel Eine Person oder eine Gruppe in Handlungen des täglichen Lehrjahr2. (K3)x... beschreibt die Wirkungen des Verhaltens von Fachpersonen in der Öffentlichkeit. Während der Beobachtungszeit muß die zu imitierende … (K3)x… beschreibt die Bedeutung angepasster Kleidung für die Menschen mit Behinderung. erreichterreichtDatum, VisumBerufsbildner/inZur Information: entsprechende Leistungsziele der Schule und/oder des überbetrieblichen KursesMethoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen:Prozessorientiertes, vernetztes Denken und Handeln7.2.1 A… berücksichtigt die gesetzlichen Rechte und Verantwortlichkeiten von Fachpersonen, Angehörigen und Drittpersonen in Bezug auf die betreute Person. Übersicht: FaBe Behindertenbetreuung 2015 Bereich: Arbeit mit betreuten Personen Richtziel 1.1: Bei der Körperpflege Unterstützung bieten oder sie stellvertretend übernehmen 1.1.1.A. erreichterreichtDatum, VisumBerufsbildner/inZur Information: entsprechende Leistungsziele der Schule und/oder des überbetrieblichen KursesMethoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen:Belastbarkeit; Empathie; Kommunikationsfähigkeit1.3.1 A… gestaltet Übergangs- resp. (K4)x... reflektiert die Situation von betreuten Menschen in stationären Einrichtungen vor dem Hintergrund von Abhängigkeit und Machtgefälle und zieht daraus Schlüsse für die eigene Arbeit. (K4) … setzt kreative Mittel und Methoden in der agogischen Arbeit ein. (K3)2.2.2 A... fördert und unterstützt Menschen in der Äusserung ihrer Bedürfnisse. Lehrjahr3. B. Funktionale Gesundheit, Empowerment, Normalisierung, Kinästhetik). (K3)x... beschreibt Möglichkeiten zur Unterstützung von Menschen mit Behinderung in der Vertretung ihrer eigenen Anliegen nach aussen. LehrjahrBetriebliche Präzisierung nicht erreichtteilw. Im Web gibt es außerdem verschiedene Hilfen, um Farbfehlsichtigkeiten zu simul… (K4)xx… zeigt die Problematik von Abhängigkeiten in Betreuungsverhältnissen und entsprechende Handlungsmöglichkeiten auf. (K3)* … beschreibt die verschiedenen Mobilitäts-Hilfsmittel für Menschen mit Körperbehinderungen und zählt die zuständigen Fach- und Beratungsstellen auf. (K1)4.2.9 A... hält Ergebnisse von Sitzungen schriftlich korrekt fest. (K3)x… erläutert Hilfsmittel, Spiele und praktische Übungen zur Förderung, Unterstützung und Erhaltung der Beweglichkeit. (K3) … macht Angebote für die Verarbeitung von Erfahrungen mit Sterben und Tod. (K4)x... erkennt und beschreibt Formen des Übergriffs und des Machtmissbrauchs und erläutert professionelle Verhaltensmöglichkeiten. (K3) … reflektiert Lösungsansätze für Konfliktsituationen aus der Praxis. (K1) Bearbeitung von nicht erreichten Leistungszielen teilweise erreichten Leistungszielen (wichtige Ziele, die mehrmals und mit unterschiedlichen Anforderungen bearbeitet werden) Nr.Bemerkungen zur Beurteilung, Erläuterungen, Massnahmen, Zeitangaben Weitere Bemerkungen: 2. (K3)x... beschreibt die Wichtigkeit körperlicher und seelischer Unversehrtheit des Menschen. Lehrjahr2. LehrjahrBetriebliche Präzisierung nicht erreichtteilw. Lehrjahr2. (K2)4.3.8 A… gibt Mitarbeitenden und Betreuten Feedback und nimmt Feedback von ihnen an. B. aktives Zuhören) und wendet diese in Übungssituationen an. (K2) Bearbeitung von nicht erreichten Leistungszielen teilweise erreichten Leistungszielen (wichtige Ziele, die mehrmals und mit unterschiedlichen Anforderungen bearbeitet werden) Nr.Bemerkungen zur Beurteilung, Erläuterungen, Massnahmen, Zeitangaben Weitere Bemerkungen: 5. Leben-Bewegung die Formulierung „behinderte Menschen“ 9 . Abstract. LehrjahrBetriebliche Präzisierung nicht erreichtteilw. (K2)1.2.6 Beh… wechselt einfache Verbände und versorgt und pflegt Dauerkatheter und Stoma. (K3)x... vertritt in der Schulklasse die eigene Meinung. Modellversium Online Modellbau Magazin. erreichterreichtDatum, VisumBerufsbildner/inZur Information: entsprechende Leistungsziele der Schule und/oder des überbetrieblichen KursesMethoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen:Arbeitstechniken; Flexibilität; Eigenverantwortliches Handeln; Empathie; Kommunikationsfähigkeit1.5.1 A… plant die Zubereitung eines Menus oder einer Zwischenmahlzeit nach den Grundsätzen der gesunden Ernährung und kauft die dafür benötigten Zutaten unter Berücksichtigung ökologischer Aspekte ein. (K3)2.4.2 A… gestaltet individuelle und allgemeine Feiertage mit den und für die betreuten Personen. (K4)x… beschreibt aggressives Verhalten und erklärt fachlich begründete Reaktionsmöglichkeiten. B. betreute Personen in ihrem Verhalten bestärken, ermutigen, ausprobieren lassen, Einsicht wecken, alternative Verhaltensweisen aufzeigen, logische Konsequenzen und entsprechende Massnahmen aufzeigen, bei Bedarf angekündigte Konsequenzen durchführen). (K2)1.2.2 A… erläutert Krankheitssymptome wie Fieber, Schmerz, Atemnot, Bewusstseinsveränderung, Wahrnehmungsveränderung, Schwellung. ... schützt in der alltäglichen Arbeit die körperliche und seelische Unversehrtheit der betreuten Personen. (K2)3.2.5 Beh… unterstützt und fördert Menschen mit Behinderung in der Äusserung ihrer Bedürfnisse. (K3)x… beschreibt, worauf bei der Körperpflege von Menschen mit Behinderung besonders zu achten ist. Deshalb brauchen die Berufsleute in besonderem Masse Klarheit über den sozialen Auftrag ihres Betriebes. erreichterreichtDatum, VisumBerufsbildner/inZur Information: entsprechende Leistungsziele der Schule und/oder des überbetrieblichen KursesMethoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen:Lernstrategien; Eigenverantwortliches Handeln; Empathie1.2.1 A... beschreibt den menschlichen Körper und seine Funktionen in Grundzügen (Herzkreislauf, Verdauungssystem, Harnwege, Atemwege, Bewegungsapparat, Nervensystem, Sinnesorgane und Haut). (K2) Bearbeitung von nicht erreichten Leistungszielen teilweise erreichten Leistungszielen (wichtige Ziele, die mehrmals und mit unterschiedlichen Anforderungen bearbeitet werden) Nr.Bemerkungen zur Beurteilung, Erläuterungen, Massnahmen, Zeitangaben Weitere Bemerkungen: 1.2 Richtziel Das psychische und physische Wohlbefinden der betreuten Menschen erhalten und fördern1. Dies kann nur durch die Gestaltung einer weitestgehend barrierefreien Umwelt ermöglicht werden. (K3) 3.2.3 Beh… erläutert die Problematik von Bestrafung und Belohnung in der Betreuung sowie mögliche Alternativen dazu. 7. Lehrjahr3. (K3)3.1.11 A… erkennt und akzeptiert sexuelle Bedürfnisse und Problemsituationen bei betreuten Personen und leitet einen angepassten Umgang ab. (K3)4.3.7 A… nimmt in der Beziehung zu Menschen die angemessene Nähe und Distanz ein. Modell-Lehrgang Fachfrau / Fachmann Betreuung Fachrichtung Kinderbetreuung SAVOIRSOCIAL 2 Arbeit mit betreuten Personen 1. Lehrjahr2. Lehrjahr3. Man findet ihn in Register 15 des Ausbildungshandbuches. (K2) Bearbeitung von nicht erreichten Leistungszielen teilweise erreichten Leistungszielen (wichtige Ziele, die mehrmals und mit unterschiedlichen Anforderungen bearbeitet werden) Nr.Bemerkungen zur Beurteilung, Erläuterungen, Massnahmen, Zeitangaben Weitere Bemerkungen: 1.3 Richtziel Betreute Personen in besonderen Situationen unterstützend begleiten1. „Menschen mit Behinderungen“ verweist dagegen zu stark auf die medizinische Sichtweise und auf Behinderung als Einzelschicksal (Interessenvertretung (K3) Solche Brillen gibt es zum Beispiel auch in einem Inklusionspaket des VdK Gefrees. Lehrjahr3. (K4)x... beschreibt Merkmale personenzentrierter Haltung und bringt sie in Verbindung mit Praxisbeispielen. Behinderte Menschen – Organisationen und Institutionen Gepostet von Leidmedien | Jul 12, 2012 | Links , Startseite | 0 Eine Sammlung* von einigen wichtigen Organisationen, Institutionen und Recherchequellen zum Thema Behinderung. (K2)1.2.1 Beh… wendet im Rahmen der Kompetenzen gebräuchliche alternative Heilmethoden an (z. Leitziel Den betrieblichen Rahmen beachten, allgemeine Arbeitstechniken und Instrumente anwenden Die berufliche Tätigkeit findet im institutionellen Kontext statt und muss sich an diesem orientieren.

Drag Queen St Clair, Die Welt Der Griechen Deckblatt, Nibelungensage Zusammenfassung Für Kinder, John Player Produkte, Wie Lange Dauert Abitur Nrw Gesamtschule, Omad Diät Vorher Nachher, Woocommerce Review Reminder, Bh Linz-land Führerschein, Omad Diät Vorher Nachher,

23.12.2020, Kategorie: Allgemein